x
Tag 1. Bukarest – pulsierende Hauptstadt Rumäniens
bucuresti herastrau
Eingene Anreise nach Bukarest.
Ankunft am Flughafen oder Bahnhof in Bukarest.
Treffen mit Ihrem Betreuer bzw. Fahrer und Transfer zum Hotel in Bukarest.

Abendessen, Übernachtung/Frühstück im guten 4* Hotel in Bukarest.

Tag 2. Bukarest – die Karpaten erleben - Brasov/Kronstadt
Brasov schw

Nach dem Frühstück, Stadtrundfahrt mit Besichtigungen des zweitgrößten Gebäudes der Welt: dem Parlamentpalast (auch Ceausescu`s-Palast genannt), in den 1980en Jahren gebaut und erst nach der 1989-Revolution als Sitz des neuen Rumänischen Parlament ins Betrieb genommen. Weiterfahrt zum Dorf-Museum, hier sehen Sie fast 300 alten Häuser und Höfe aus den verschiedenen Regionen Rumäniens - ein faszinierendes Freilichtmuseum, als eines des schönen der Welt ausgezeichnet. Im Anschluss eine schöne Schifffahrt auf dem Herastrau-See.

Mittagsessen im Hard-Rock Cafe Bukarest Restaurant. 

Fahrt von Bukarest über den Prahova-Tal Pass, wo malerische Ausblicke der Südkarpaten auf Sie warten und Ankunft in Brasov/Kronstadt, eine der grössten und schönsten Städten Rumäniens! Kronstadt war im Mittelalter auch das Tor ins Transsilvania/Siebenbürgen-Gebiet und eng mit der Geschichte allen rumänischen Fürstertümer verbunden, somit auch mit Fürsten Vlad III. Drăculea, der von 1448 bis 1476 das Fürstentum der Walachei regierte. Dieser spießte seine Gegner mit Vorliebe auf Holzpfählen auf, was ihm den Beinamen Țepeș (auf Deutsch Pfähler) einbrachte.

Ankunft und Check-In im 3* guten Hotel in Brasov/Kronstadt, auch als "Salzburg der Karpaten" genannt. Freie Zeit zur Verfügung in Brasov/Kronstadt.

Übernachtung/Frühstück im guten 3* Hotel.

Tag 3. Transsilvanien/Siebenbürgen - einzigartiges deutsche Erbe, reich an UNESCO-Weltkulturschätzen und berühmten Legenden
prejmer

Nach dem Frühstück, Stadtrundgang in Brasov mit Besichtigung der riesigen Schwarzen Kirche (gebaut 1383-1480), das größte gotische Gotteshaus Osteuropas und das wichtigste und beeindruckenste Gebäude im Gothischen-Stil Rumäniens. 

Fahrt zu einem der eindrucksvollen Weltkulturschätzen Rumäniens: der Kirchenburgen vonPrejmer /Tartlau, gebaut von den Deutschen Ritter im gebaut 1211-1213 und eine der best erhaltene und stärksten Kircheburgen Osteuropas. Dieses nie eingenommenen, einzigartigen Wehrbau erzählt über die bewegte Geschichte dieses Teils Transsilvaniens: Burzenlandes und ist seit 1999 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe.

Geschmackiges Mittagsessen in Prejmer.

Fahrt nach Saschiz/Keisd, wo im Zentrum des Ortes die im gotischen Stil gebaute evangelische Kirche aus dem Jahr 1496 steht. Steinerne Überreste erinnern an die mächtige Ringmauer, die die Wehrkirche einst umgab. Seit 1999 auch als UNESCO-Weltkulturerbe aufgelistet.

Besuch einer Bio-Konfituren-und Marmeladen Manufaktur in Saschiz.

Ankunft in Sighisoara/Schäßburg, berühmter Geburtsort des Fürsten Vlad Tepes (als Vorbild des "Grafen Dracula" weltweit bekannt). Entdecken Sie die, in UNESCO-Liste eingetragene, mittelalterliche Zitadelle mit ihren schmalen, romantischen Gassen, ihren wertvollen Museen, ihrer nostalgischen Atmosphäre der glorreichen Vergangenheit.

Erlebnis-Abendessen im schönen Restaurant in Sighisoara (z.B. im Restaurant "Dracula-Haus" oder ähliches)

Nächtigung/Frühstück im guten 3* Hotel in der mittelalterlichen und romantischen Zitadelle.

Tag 4. Sighisoara/Schäßburg – Cluj-Napoca/Klausenburg
sighisoara2

Nach dem Frühstück, Rundgang in der Zitadelle Schäßburg mit Besichtigungen, u.a. den berühmten Stundturm aus dem 14. Jh., das Geburtshaus Vlad Tepes (Graf Dracula), Venezianisches Haus, Verteidigungstürme, Stundturm, die Schülertreppe, die spätgotische Bergkirche.

Nach der interessanten Besichtingung, Fahrt durch die wunderschöne Landschaft Transsilvaniens nach Targu Mures/Neumarkt. Besichtigung im historischen Zentrum der Stadt wo schönen Barock- als auch Jugendstilgebäuden, z.B. das schöne Kulturpalast, zu sehen sind. Zeit zur freien Verfügung in Targu-Mures/Neumarkt.

Am Frühnachmittag, Weiterfahrt nach Cluj-Napoca/Klausenburg, die zweitgrosse Stadt Rumäniens und ehemalige Hauptstadt Transsilvaniens, pulsierende Großstadt, Kultur- und Wissenschaftszentrum Siebenbürgers, Geburtsort Matthias Corvinus. Am Abend Freizeit in Cluj-Napoca/Klausenburg.

Übernachtung/Frühstück im guten Hotel 4* in Cluj-Napoca.

Tag 5. Cluj-Napoca/Klausenburg – Salzbergwerk Turda - Sibiu/Hermannstadt
Salina Turda

Nach dem Frühstück, Stadtrundfahrt mit Besichtigung der St. Michaelskathedrale (1350-1862) oft mit Wiens Stefandom verglichen, Reformierter Mathiaskirche, Mathias Rex-Denkmal, Orthodoxer Kathedrale, Heiliger Georg-Monument (1373), Banffy Palais (heutiges Kunstmuseum), "Cetatuia"/Schlossberg.

Nach der Stadtbesichtigung, Fahrt nach Turda/Thorenburg, und Besuch des Salzbergwers Turda, der tiefste Freizeitpark der Welt und eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Welt. 

Nach dem Besuch des einzigartigen Salzbergwerk, Mittagessen in einem Lokal auf die Route. Weiterfahrt nach Alba-Iulia/Karlsburg, Wiege der Nation und Symbol für den Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit spielte Alba Iulia in der Geschichte Rumäniens stets eine bedeutende Rolle und beeindruckt heute durch ihre Festungsmauern und die prächtige Krönungskathedrale. Besichtigung der alten Festung, im 18 Jh. als Vaubanischen Befestigung neu gestaltet, der Katholischen Kathedrale (13 Jh.) wo Grabmale mehrer Siebenbürgischen Fürsten sich befinden, der Orthodoxen Kathedrale, römischen Ruinen, u.v.m. Weiterfahrt über Sebes/Mühlbach nach Sibiu/Hermannstadt-Kulturhauptstadt Europas 2007, frühere Hauptstadt Siebenbürgens und eine der schönen Stadten Rumäniens.

Am Abend Freizeit in Sibiu/Hermannstadt. Übernachtung/Frühstück im guten Hotel 4* in Sibiu.

Tag 6. Sibiu/Hermannstadt – Fagaras - Sinaia
Sibiu piata mica

Nach dem Frühstück, lernen Sie die Sehenswürdigkeiten Hermannstadts näher kennen. Die bezaubernde Altstadt mit vielen Pflastergassen, in denen schiefergedeckte Häuser stehen, bildet mit Überreste der mittelalterlichen Befestigungsanlagen und Barockpalästen eine Einheit von seltener Geschlossenheit. Eindrucksvoll sind der große und kleine Ring mit seinen Handels- und Handwerkshäusern, der Brukenthal-Palast sowie die katholische und die evangelische Kirche.

Nach der Altstadtbesichtigung, Fahrt Richtung Süden und Mittagessen in einem guten, regionaltypischen Lokal unterwegs.  

Weiterfacht nach Fagaras und Fotostopp bei Fagaras-Burg, wehrhaftes mittelalaterliges Bau im Zentrum der Städchen Fagaras/Fagoras.

Am Spätnachmittag Ankunft in Sinaia, mondene Sommerfrische- und Wintersport Ortschaft in Süd-Karpaten, auch als "Perle der Karpaten" bezeichnet.

Check-In im guten 4* Hotel in Sinaia., und am Abend, Zeit zur freien Verfügung.

Übernachtung/Frühstück im guten 4* Hotel in Sinaia.

Tag 7. Sinaia - Peles-Palast - Dracula-Schloss in Bran/Törzburg - Cantacuzino-Palast in Busteni - Bukarest
castel bran aka dracula castle
Nach dem Frühstück, Besichtigung des fabelhaften Peles Schloss (1873-83), die Sommerresidenz der königlichen Familie von Hohenzollern, eines der schönsten Palästen Europas und wo die Fresken im Theatersaal ein Werk des Malers Gustav Klimt sind! Das Schlossmuseum hat eine beeindruckende Ansammlung von Waffen, Skulpturen, Möbeln und dekorativen Gegenständen vom 15. bis 19. Jh. Mittagessen (bei VP-Buchungen inklusive sonst fakultative Kosten). Fahrt zum Schloss Bran/Törzburg. Märchenhaft und an Schloss Neuschwanstein erinnernd, steht das, berühmte und furchterregend "Dracula-Schloss" hoch oben auf einem steil aufragenden Felsen inmitten wilder, unzugänglich wirkender Berglandschaft. Besichtigung. Fahrt über die kurvige Strassen der Süd-Karpaten nach Busteni und Fotostopp beim Cantacuzino-Schloss, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, sowohl des Ferienortes Busteni als auch im ganzen Gebiet Prahova-Tal. Seine Schönheit erinnert uns an die alten Zeiten mit Prinzen und Prinzessinnen, als würden Sie sich hier in einer anderen Welt befinden und war Sommerresidenz einer rumänischen Adelsfamilie griechischen Ursprungs. Sie ist der rumänische Zweig der byzantinischen kaiserlichen Familie der Kantakuzenos.

Mittagessen mit Weinverkostung im Rhein Weinkeller (vorher Rhein & Cie Azuga 1892), zwischen 1888 und 1892 von einem deutschen Investor, Rhein, gebaut und sind die älteste rumänische Weinkeller, die die traditionelle Champenoise Verfahren zur Schaumweine Herstellung ständig verwendet haben.
Weiterfahrt nach Bucuresti/Bukarest. Check-In im 4* Hotel.
Abendessen mit leckeren Schmankerln in einem historischen und berühmten Lokal in der schön renovierte Altstadt von Bukarest.
Übernachtung/Frühstück im guten, zentral gelegenen 4* Hotel.

8. Tag: Fahrt ins Donau-Delta, UNESCO-Biosphärenreservat
braila4

Frühstück in Ihrem Hotel in Bukarest. Treffen mit dem Reiseleiter/Fahrer (Englischsprachig, eventuell Deutschsprachig).

Fahrt über die endlose Baragan-Ebene nach Braila. Donauüberquerung mit der Fähre. Weiterfahrt über Macin und durch die malerische Landchsft der Dobrogea-Region nach Tulcea.

Mittagessen in Tulcea und Besichtigung des interessanten Delta-Museum.

Um 16:00 Uhr Fahrt mit dem Schiff ins Donau-Delta (Canal 36, Canal Sireasa, Canal Sontea. Fortuna-See, Kanal Olguta, Alte-Donau) zum Fischerdorf Crisan oder Mila 23 oder in die Hafenstadt Sulina.

Check-In, Abendessen/Übernachtung/Frühstück im guten 3* Hotel im Donau Delta.

.

 

9. Tag: Sulina, Portofranco und Donaukilometer 0!
Sulina FarVechi

Nach dem Frühstück, Schiffausflug durch die Kanäle und Seen des Donau-Delta ins Umland von Sulina bzw. nach Sulina - historischer  Hafenstadt und Kilometer Null der Donau! Besichtigung der Altstadt und des einzigartigen Friedhof, wo Seeleute aus der ganzen Welt ruhen!

Mittagessen in Sulina und Fahrt zum malerischen Strand von Sulina, dort wo die Donau das Schwarze Meer trifft.

Möglichkeit zum Baden und Sonnen am Strand oder Zeit zur freien Verfügung!

Schifffahrt oder Spaziergang zu Ihrem Hotel. Abendessen/Übernachtung/Frühstück im Hotel.

10. Tag: Grünes Wasserparadies - Donau-Delta erleben!
caraorman

Nach dem Frühstück, Ausflug und Besichtigung des "Grunen-Wasserparadises".  Geführte Bootsfahrt in das größte unberührte Naturreservat Europas. Seit 1990 steht das Delta auf der Liste des UNESCO-Naturerbe. Hier leben mehr als 300, teilweise sehr seltene, Vogelarten und über 160 verschiedene Fischarten. Bei dieser Bootsfahrt bekommt man dann einen Eindruck von der ganzen Vielfalt des Donaudeltas. Landschaftlich, aber auch was die Pflanzen- und Tierwelt betrifft. Schmale Flussläufe wechseln sich mit breiten ab, die Ufer mal gras- und mal schilfbewachsen. Sie fahren an schwimmenden Schilfinseln vorbei und überqueren immer wieder kleinere und größere Seen.

Neben der ganzen Pflanzenvielfalt ist das Delta ein Eldorado für Vogelkundler. Hier gibt es nicht nur die größte Pelikankolonie Europas, auch viele andere seltene Vogelarten sind im Donaudelta heimisch.

Fahrt mit dem Boot bis zum Fischerdorf Letea und dann Fahrt mit speziellen Autos zum einzigartigen Letea-Wald, geschützte Zone des Biosphärenreservats Donaudelta. Der Letea-Wald ist der nördlichste subtropische Wald in Europa. Über 70 % der Tierarten des gesamten Biosphärenreservats Donaudelta sind im Letea-Wald anzutreffen! Er ist aus Waldstreifen gebildet, die sich zwischen den Sanddünen entwickeln und wo auch etwa 2000 wildlebende Pferde des Donaudeltas leben.

Mittagessen mit spezifischen Fischspezialitäten-Schmankerl im Fischerdorf Mila 23 oder Crisan.

Fahrt mit dem Boot zu Ihrem Donau- Delta Hotel (in Crisan, in Mila23 oder in Sulina).

Abendessen mit Fischspezialitäten. Übernachtung/Frühstück im Hotel im Donau Delta.

11. Tag: Donau-Delta - Flughafen Bukarest
dunare
Nach dem zeitlichen Frühstück, Fahrt mit dem Schiff nach Tulcea und Treffen mit Ihrem Fahrer für die Transferfahrt.

Transferfahrt zum Flughafen in Bukarest.

Abschied von der rumänischen Reiseleitung. Abflug Richtung Heimat (wie empfehlen Abflug spät Am Nachmittag oder am Abend)

Auf Anfrage und fakultativ, Verlängerungsnacht in Bukarest

Leistungen:
  • Empfang am Flughafen in Bukarest (Treffpunkt: Informationsbüro-Henry Coanda Flughafen Otopeni), bzw. am Nordbahnhof Bukarest
  • Transferfahrten Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Fahrten laut Programm im modernen PKW, Minibus / Reisebus, bedingt nach der Anzahl der Teilnehmer
  • Schiff- oder Motorbootsfahrten von Tulcea nach Crisan, bzw. Mila 23 oder Sulina und Zurück
  • Fremdsprachige Reiseleiter/In für die Dauer der Rundreise (Deutsch oder/und Englisch oder/und Niederländisch)
  • 10x Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten 4* Hotels und 3* Hotels
  • 10x Frühstück
  • 8x Mittagessen
  • 6x Abendessen
  • 1 Getränk (Wein,Bier, Kaffee) bei jedem Mahlzeit im Donau-Delta
  • Weinverkostung im Weinkeller Rhein in Azuga
  • Eintritte
  • Bootausflug im Donau-Delta mit Bootsfahrt rund um und nach Sulina 
  • Bootausflug im Donau-Delta mit Bootsfahrt zum Letea-Wald 
  • Alle Taxen und Gebühren für das Donau-Biosphärenreservat
  • 24-Stunden touristische Assistenz durch unser Büro in Bukarest

Termin mit garantierter Durchführung ab nur 2 Personen!

09.06. - 19.06.2018

Maxime Gruppengröße: 30 Personen
Preisangebot:

1038,- € je Person im Doppelzimmer 

248,- € Einbettzimmerzuschlag

 
Booking / Info

Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite

Joomla Forms makes it right. Balbooa.com